Startseite Cornfakes

Cornfakes Satire etwas zum Lachen B-Knackt – nu!

Cornfakes schreibt Satire – quasi Fake News, die nicht wirklich welche sind, einfach etwas zum Lachen. Deshalb solltet Ihr immer Cornfakes lesen. Wenn Ihr keine Zeit habt oder ganz viel davon. Wenn Ihr schlechte Laune habt oder beim Fummeln. Während eines Meetings mit dem Vorstand. In der Spielpause, wenn der Trainer die taktische Aufstellung gegen einen ohnehin unschlagbaren Gegner an der Magnettafel zelebriert oder weiß der Geier wann. Oder, wenn Ihr nicht alle Tassen im Schrank habt. Die gibt es übrigens im Markt – noch nicht, oder?

Cornfakes Clown
Don-not-be5-3

Wenn jemand die Botschaften nicht versteht: Seiten einfach nicht mehr aufrufen. Denn dieses ist keine Plattform für politische Diskussionen. Könnt Ihr beim Stammtisch oder vor der Trinkhalle rausgrölen. Cornfakes ist Satire zum Lachen. Also losgelegt und reingelesen!

Schrebergarten-cornfakes

Sensation im Schrebergarten

Rentner entdeckt ungeahnte Möglichkeiten in der Krise Dass sich das Blatt so schnell wenden kann. Bei einem feuchtfröhlichen Abend im Schrebergarten „Zur Sonne“ in Oer Erkenschwick kommt Heiko Machwatz (63)…
Weiterlesen
Cornfakes Dude

Der Duden – ein Auslaufmodell

Der Duden – die Dudin – das Dudenchen Ein nicht nur die Bundesrepublik konkurrenzlos beherrschendes Thema scheint gelöst. „Natürlich können wir im Rahmen der Genderdiskussion nicht die alte Variante „Der…
Weiterlesen
Cornfakes Ente doppelt

Keine Parkverbotsschilder in Hannover

Hannover schafft Parkverbotsschilder ab! Nun doch oder nicht. Hinter vorgehaltener Hand wird schon lange diskutiert. Jetzt scheint die Stadt ernsthaft sämtliche Parkverbotsschilder zu demontieren. „Das Material könne man viel besser…
Weiterlesen
Explosion

Böller – nun doch?

Böller – nun doch? P. aus S. (Name von der Redaktion geändert) umgeht das Böllerverbot. P. hat bei einem Scheunenfund in T. bei H. ca. 27 Tonnen Granaten, Tretminen sowie…
Weiterlesen

Wenn sich übrigens jemand dabei ertappt, genauso agiert oder reagiert zu haben: Schreibt uns bitte nicht. Denn eigentlich gehen wir davon aus, dass man nicht so beknackt sein kann. Ansonsten erzählt Euren Freunden von Euren Geschichten. Die haben bestimmt ein offenes Ohr für Satire und Slapstick. Oder Ihr habt bald keine Freunde mehr.

Apropos Freunde: wir sind keine Freunde von wüsten Verschwörungstheorien oder brauner Gedankenkotze. Wenn jemand das hier sucht, kann er gleich abbrechen.